Silvester/Jahreswechsel

Gedicht „Wie planen wir Silvester“

Willst du in ein schön‘s neu‘s Jahr mit mir feiern?

Mit guter Bowle und gebratenen Eiern?

Auch Käsefondue kann es sein –

in die Speiseplanung misch‘ ich mich nicht ein!

 

Bleigießen möcht‘ ich, um in die Zukunft zu sehen

und schon mal zu wissen, ob Wünsche in Erfüllung gehen.

Und um Mitternacht mach‘ dich gefasst,

dass man wieder einmal sieht, wie viele Freunde du hast!

 

Denn die Leute, die sich um Mitternacht melden,

sind in deinem Leben oft die wahren Helden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gedicht Neujahrsvorsätze

So manchen alten Vorsatz gar

nehme ich mit ins neue Jahr.

Möge das neue viel besser gelingen –

doch manchmal kann man sich nicht zwingen,

Dinge zu tun, die einem widerstreben,

denn man existiert nur einmal im Leben!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gedicht Silvester 2020/2021

Das Jahr 2020 war reich an Katastrophen.

Deshalb widme ich diesem Kalenderjahr ein paar Strophen.

Für Stubenhocker hat sich wenig verändert,

doch Corona hat uns alle gerädert.

 

Vielleicht fühlst du dich genau jetzt ziemlich allein

und möchtest viel mehr unter Leuten sein.

Familien wurden auseinandergerissen,

alles nur per Telefon und E-Mail – ein Virus ist schon gerissen!

 

Lasst uns hoffen für das nächste Jahr,

dass alles so wird, wie es einmal war.

Dass wir unsere Verwandten besuchen

und in der Küche zaubern so manchen Kuchen.

 

Am Jahreswechsel steht noch alles in den Stern‘,

doch wünschen werden wir uns vieles sehr gern:

Im Supermarkt wieder der Alte sein,

locker im Bus sitzen, mitmachen im Verein.

Lassen wir es an Silvester krachen?

Auch mit Maske machen sie Spaß, so manche Sachen!

 

Unsere Vorsätze haben wir wie immer,

denn mit der Pandemie wurde unsere Figur noch schlimmer.

Ich wünsche euch allen: Seid nicht grantig,

sondern feiert hinein in ein tolles Jahr 2021!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

(Gedichte von Joana Dörfler)